Versicherung

Teilkaskoversicherung inklusive

In der Mietgebühr aller unserer Campervans, sogar der Allrad-Camper, ist eine Teilkaskoversicherung inbegriffen. Mit dieser Teilkasko übernimmt die Mietpartei alle Schäden bis zu einer Höhe von 3000 €. Wenn du eine gültige Kreditkarte hast, ist eine Kaution nicht notwendig!

Du kannst auch Zusatzversicherungen bei uns buchen, sodass du dir auf deiner Tour auf der Ringstraße oder deinem Campingtrip im Hochland keine Sorgen machen musst.

Wir bieten folgende Zusatzversicherungen an:

1. Die Super-Teilkasko (SCDW) (20 € pro Tag): Schutz für die Mietpartei bei Fahrzeugschäden oder Unfall. Reduziert den Selbstbehalt von 3000 € auf 750 €.

2. Die Platin-Teilkasko (PCDW) (30 € pro Tag): Schutz für die Mietpartei bei Fahrzeugschäden oder Unfall. Reduziert den Selbstbehalt von 3000 € auf 0 €.

3. Der Schotterschutz (10 € pro Tag): Schutz für die Mietpartei gegen Steinschlag, der Schäden an der Windschutzscheibe oder den Scheinwerfern verursacht. Mit dieser Versicherung sinkt der Selbstbehalt für solche Schäden von 500 € auf 0 €.

4. Der Sand- und Ascheschutz (10 € pro Tag): Schutz für die Mietpartei gegen mögliche Schäden durch Sand- und/oder Aschestürme. Solche Stürme können große Schäden am gesamten Fahrzeug, unter anderem am Lack, an den Fenstern und an der Beleuchtung verursachen. Mit dieser Versicherung trägt die Mietpartei nur einen Anteil von 750 € an diesen Schäden. Ohne sie trägt die Mietpartei die gesamten Reparaturkosten.

5. Die Reifenversicherung (7 € pro Tag): Schutz für die Mietpartei gegen mögliche Reifenschäden.  Deckt die Kosten einer Reifenreparatur oder eines neuen Reifens ab, falls dieser nötig ist.  Die Versicherung deckt außerdem die Werkstattkosten für die Montage des neuen/reparierten Reifens ab.  Wenn du allerdings einen Platten hast, musst du den Reifen selbst wechseln und den kaputten in eine Werkstatt bringen. 


Das ultimative Platin-Versicherungspaket von Kúkú Campers

Unser Platinpaket ist für alle, die ganz sicher gehen wollen – für nur 50 € pro Tag!

P.S. Damit sparst du 7 € pro Tag ;)

Inbegriffen sind:

  • Platin-Teilkaskoversicherung
  • Schotterschutz
  • Sand- und Ascheschutz
  • Reifenversicherung

Das ultimative Gold-Versicherungspaket von Kúkú Campers

Unser Goldpaket ist für alle, die ganz sicher gehen wollen – für nur 35 € pro Tag!

P.S. Damit sparst du 5 € pro Tag ;)

Inbegriffen sind:

  • Super-Teilkaskoversicherung
  • Schotterschutz
  • Sand- und Ascheschutz

Achtung Ausnahme

Die Versicherung für gemietete Campervans deckt Folgendes NICHT ab:

  1. Rücksichtsloses Fahren: zu hohe Geschwindigkeit, Fahren unter Alkohol- oder Drogeneinfluss.
  2. Kategorie A, AA, AB, B, BA, C und CA. Diese dürfen auf guten Schotterstraßen gefahren werden. Ein Fahren auf den Schotterbereichen der 35 und der 550 bedeutet aber einen Verstoß gegen die Versicherungsbedingungen! Befindet sich dein Fahrzeug auf F-Straßen, wird eine Strafe in Höhe von 500 € fällig.
  3. Die Camper-Kategorien D, E, EA, F, G, H, I & J sind Allradfahrzeuge und können daher die Bergstraßen (F-Straßen) befahren. Dort sind sie auch versichert, mit Ausnahme der Straßen F-88, F-210, F-249.
  4. Fahrzeuge der Kategorien unter Punkt 3 können Flüsse durchqueren. Schäden durch das Durchqueren werden aber von der Versicherung nicht abgedeckt.
  5. Schäden am Unterboden und Fahrwerk werden ebenfalls nicht von der Versicherung abgedeckt. Wenn du also aus unerfindlichen Gründen über einen großen Stein fährst, überprüfe dein Fahrzeug auf Öllecks und melde uns den Vorfall so schnell wie möglich. Kleine Probleme können schnell zu großen werden, wenn man sie nicht behebt!
  6. Schäden an den Türen, wenn sie vom Wind erfasst werden.
  7. Platte Reifen: Du bekommst von uns einen Campervan mit fünf ganzen Reifen und deshalb möchten wir ihn auch mit fünf zurückbekommen. Die Mietpartei ist dafür verantwortlich, den Reifen zu wechseln und einen platten Reifen reparieren zu lassen.


KúKú Campers Alarm

!!! Die BATTERIE !!!

Denke daran, IMMER das Licht auszuschalten, wenn das Fahrzeug nicht läuft.  Außerdem sollten Ladegeräte aus dem Zigarettenanzünder gezogen und das Radio sparsam eingesetzt werden, wenn der Motor aus ist. Eine Batterie ist schneller leer als man glaubt und in diesem Fall bezahlt die Mietpartei die Kosten für die Pannenhilfe.


Fahren auf Island – was sollte ich beachten?

Es gibt ein paar Kleinigkeiten, auf die du achten solltest:
  1. Schafe –Sei vorsichtig! Die Viecher sind unberechenbar und verhalten sich völlig unlogisch.
    • Ein angefahrenes Schaf von einer Farm kann dich 500 € kosten. (Autsch ...)
  2. Kilometer – Keine Kilometerbegrenzung für unsere KúKú-Freunde!
  3. Bremsen – Wenn du länger bergab fährst, schalte herunter und nutze den Motor, um das Fahrzeug abzubremsen. Das gilt nicht für Automatik-Fahrzeuge.
  4. Geschwindigkeitsbegrenzungen – Autobahn 90 km/h, Tunnel 70 km/h, Schotterstraßen 60 km/h, innerorts 50 km/h. Radargeräte! (mit geringer Toleranz!) Wenn du geblitzt wirst und eine Strafe zahlen musst, berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr von 50 €!
  5. Wir empfehlen, dass du auf deiner Islandreise auf Campingplätzen übernachtest. Wildes Campen ist verboten.
    Unter diesem Link findest du Sommer-Campingplätze und hier siehst du geöffnete Winter-Campingplätze. 
  6. Zeige Respekt für die Natur, sie liegt uns allen am Herzen!